Solarthermie – Solarthermienanlagen

>Im Jahr liefert uns die Sonne pro Quadratmeter ca. 1125 Kilowattstunden Sonnenenergie. Diese Sonnenenergie machte sich die Solarthermie zunutze. Mit der Solarthermie wird die Sonnenstrahlung mittels Kollektoren, die meist auf dem Hausdach montiert sind, in Wärmeenergie umgewandelt.

Der Solarabsorber, welcher auf Kupfer, Blech, Aluminium oder Glas aufgedampft ist, hat immer die gleiche Funktion, nämlich die, Sonnenlicht in Energie umzuwandeln.

Das Prinzip der Solarthermie funktioniert folgendermaßen:

Kennen Sie das Tauchsiederprinzip? Ganz vereinfacht ausgedrückt funktioniert so die Solarthermie.

Die Wärme aus der Sonne wird über die Kollektoren an eine Trägerflüssigkeit abgegeben, die wiederum über einen Wärmetauscher und Kollektoren rotieren.

Im Wärmetauscher wird die gewonnene Wärme an das Wasser im Wärmespeicher abgegeben. Dabei entsteht kein Kontakt zum Wasser. Sollte die Solarthermie einmal nicht ausreichen, sorgt ein zusätzlicher Heizkessel für die nötige Wärme im Haus. Aber mittels der Solarthermie können noch mehr Energiekosten eingespart werden. So kann man z. B. das durch die Solarthermie erwärmte Wasser für die Wasch- und Spülmaschine verwenden. Dabei spart man sich das komplette Erwärmen des Wassers. Immer mehr Haushalte entschließen sich für die Solarthermie.

Solarthermie Stuttgart – Solarthermieanlagen Fachmann

Solarplus Stuttgart – Wir sind Ihr Anbieter für Solarthermie in Stuttgart.

Schreiben Sie uns: Kontakt

Unter Solarthermie versteht man die Umwandlung der Sonnenstrahlung in nutzbare Wärme. Ein besonderes Teilgebiet der Solarthermie ist die passive Solarnutzung beim solaren Bauen.

Außerdem gehören hier auch noch die Erwärmung des Brauchwassers und das Heizen der Räume mit Solarthermieanlagen dazu, sowie die Parabolspiegel zur industriellen Erzeugung von Elektrizität und Prozessenergie.