Heizwärmebedarf

Heizwärmebedarf von Häusern

Bei der Klassifizierung von H√§usern und Geb√§uden gilt als Parameter f√ľr den Energiebedarf der Heizw√§rmebedarf pro Jahr. Nicht enthalten ist dabei der Energieaufwand f√ľr das Warmwasser, der Haustechnik und er Energiebedarf von Klimaanlagen, die zur K√ľhlung im Sommer verwendet werden.

Die Energiemenge, die ein Heizsystem f√ľr alle R√§ume eines Geb√§udes im Jahr bereitstellen muss, nennt man Jahres-Heizw√§rmebedarf. Die Formel f√ľr diesen Heizw√§rmebedarf lautet KWh/m² * a. Hier wird aber nur dich Grundfl√§che der beheizten R√§ume angesetzt.

Der Keller z√§hlt zum Beispiel nicht dazu. Der Heizw√§rmebedarf setzt sich aus der W√§rme, die durch Fenster, T√ľren, Dach und den Au√üenw√§nden verloren geht zusammen. Davon werden dann W√§rmegewinne, wie zum Beispiel K√∂rperw√§rme und Ger√§tew√§rme, sowie solare W√§rme, die durch Sonneneinstrahlung durch S√ľdfenster gegeben ist abgezogen.

Die Berechnung vom Jahres-Heizw√§rmebedarf wird durch die jeweils g√ľltige W√§rmeschutzverordnung in Deutschland festgelegt.